visuell fixiert in basel

400 Ampersands für Haiti

In output on 21. März 2010 at 22:01

Dieses hier wollt ich dann doch noch ankündigen:

Als ein etwas anderer Weg, Hilfsgelder für die Opfer des katastrophalen Erdbebens in Haiti zu sammeln, haben sich Hunderte von Designern weltweit ehrenamtlich an einem gemeinsamen Schriftprojekt beteiligt: einem Font, der ausschliesslich aus «Et»-Zeichen besteht. Unter dem Titel «Coming Together» ist diese wunderbar eklektische Sammlung nun bei MyFonts, FontShop, Veer und Ascender Fonts zu haben. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf geht an Ärzte ohne Grenzen für deren Hilfseinsatz in Haiti. Ich bin stolz, Teil dieser Aktion zu sein: Das einigermassen eigentümliche schwarze Et-Zeichen in der obigen Darstellung ist meins.

…und der Weg dahin:

Ein Kurzundschnellprojektchen, das für mich – neben dem Bedürfnis, etwas tun zu wollen (wofür sich das Herumschieben von Vektorpunkten deutlich weniger untätig anfühlt als einfach bloß ein wenig Geld hinzuschicken) – vor allem auch deshalb interessant war, weil ich eine besondere Affinität zu Und-Zeichen habe – mein Logo-of-Sorts ist ja auch eines, zu sehen hier – oder hier auf meinem T-Shirt in Mexiko.

Mich fasziniert die Vielfalt der Formen – wieviel ist möglich, oder eben auch: wieviel ist reduzierbar, und trotzdem bleibt das Ding ein Ampersand. (Auf französisch heißt das Ding übrigens esperluette, was ich fast noch schöner finde als ampersand.)

Wer sich für das “&” interessiert, dem kann ich übrigens den Ampersand-Blog und den Flickr-Pool Ampersandland heiß empfehlen.

***

Und in eigener Sache: Sorry für das lange Schweigen – weiß nicht, vielleicht ist ja noch jemand da? Da ich inzwischen auch auf flickr, twitter und WLT unterwegs bin (und irgendwie ständig leicht überarbeitet), fällt es nicht immer leicht, an den Blog zu denken. Ich werd aber nochmal einen ernsthaften Versuch starten jetzt. Doch, echt. Danke an alle, die noch – oder wieder, oder neu – da sind.

About these ads
  1. Mensch Sehsucht,

    schön von Dir wieder was zu lesen. Hatte schon etliche male den Finger am Löschknopf – aber dann bist Du doch immer wieder im RSS Reader dringeblieben.

    Viele Grüße aus München,

  2. Dem Kommentar von Mro schließt sich ein Berliner Leser voll und ganz an.

  3. Wau… Danke fürs Halten der Treue. :)

  4. :) Schöne Arbeiten die du da mit deinem kreativen Geschick zauberst. Schade dass dein Vorsatz “Ich werd aber nochmal einen ernsthaften Versuch starten jetzt” zumindest seit fast nem Fünftel Jahr still liegt. Aber dennoch les ich gerne noch ab und an noch vorbei, um zu staunen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: