visuell fixiert in basel

Posts Tagged ‘mobileme’

Gopferteckelnonemoll!

In technologie on 11. August 2008 at 22:14

Wenn man einmal eine richtig wichtige Mail schicken will, steigt das MobileMe wieder aus. Grossartig. Liebe Jungs und Mädels von MobileMe: Ihr beschädigt langsam meine Apple-Treue, ehrlich.

Gehts hier nur mir so?

Advertisements

MobileMe: Jetzt gehts offenbar doch (oder auch nicht)

In technologie on 13. Juli 2008 at 10:30

Im Moment läuft MobileMe.

Ich hoffe, ich bin da kein Einzelfall; MacRumors hat noch kein Update drauf, dass es jetzt allgemein läuft, und der Unofficial Apple Weblog verwendet die hübsche Formulierung

It now seems to be working for quite a few folks (at least to some degree)

.. und vielleicht trügt der erste Eindruck ja auch: Einloggen kann ich mich zwar, aber schon bei der Guided Tour streikt er wieder und findet das Video nicht.

Tipp für alle, die wie ich (doh) immernoch über das alte Bookmark auf mac.com zugegriffen haben: Da scheint was zu streiken. Am besten gleich me.com eingeben.

Tipp für überhaupt alle: Nerventee. Langsam nervts echt, oder?

MobileMe: geht, geht nicht, geht, geht nicht

In technologie on 11. Juli 2008 at 10:52

Als gestern .Mac Mail down war, dachte ich noch nicht so richtig, dass es jetzt echt schon soweit ist mit MobileMe, dem neuen Online-Dienst, der .Mac ablösen soll.

Und irgendwie hatte ich auch recht damit.

Das wars dann auch. Ich durfte eine Weile das «Loading»-Rädchen bestaunen und jetzt kommt wieder die «Temporarily Unavailable»-Seite. Bisschen schade, das. Hätte ich mir von Apple irgendwie glatter erwartet, den Launch (und das Webmail hätte ich abgesehen davon einfach auch gerne benutzt heute).

Für alle Mitbetroffenen: MacRumors berichtet über die Schwierigkeiten beim Start des neuen Services – offenbar konnten sich manche User schon einloggen, sind aber über den Wartezeiten fast eingeschlafen («Some parts are half-working») – und verspricht bescheidzusagen, wenn es dann wirklich läuft.

EDIT: Jetzt nennt Apple das Kind zumindest beim Namen, wenn man sich versucht zu verbinden.

Was mich bei der ganzen Geschichte schon ankekst: Hätten die nicht solange, bis es läuft, noch die alten .Mac-Webapps laufen lassen können? Im Büro greife ich via Webmail auf meine Mails zu. Das geht jetzt seit bald zwei Tagen nicht.